Auf's Fundament kommt's an!

Das untere Geschoß liegt zum Teil im Hang und beherbergt nur übliche Kellerräume sowie die Haustechnik. Es ist daher nicht notwendig, diesen Teil in das Passivhauskonzept einzubinden. Zum einen macht das die Konstruktion deutlich einfacher, zum anderen ist der Wärmebedarf dadurch auch niedriger. Beides zusammen reduziert natürlich auch noch die Kosten.

Die Passivhaushülle beginnt erst über dem Keller, welcher somit "kühl" bleibt. In der Praxis bedeutet dies natürlich, dass wir bei jedem Gang in den Keller eine luftdichte Tür öffnen und schließen müssen. Wir finden, dass man mit dieser „Einschränkung” leben kann.

Galerie Rohbau

       

Die Außenwände aus Betonfertigteilen werden trotzdem nach außen isoliert, es soll ja innen nicht frieren. Wir denken, dass es dann auch im Winter nicht kälter als 15°C wird.

So sehen die Betonfertigteile in der Durchsicht aus. Dort wo man jetzt noch hindurchschauen kann, wird später der Ortbeton vergossen.

Den Rohbau erstellt übrigens der Maurermeister

Axel Seul
aus Niederdürenbach.

Herr Seul war uns empfohlen worden und auch unsere Nachbarn schräg gegenüber haben mit ihm gebaut und waren voll des Lobes. Beide haben nicht zuviel versprochen, denn genauso präzise wie Nicole Wolff plant, so baut dann Herr Seul.

Auch schwierige Aufgaben wie die exakte Vorbereitung des Baus für die Fertigteile werden von ihm und seinen Helfern erstklassig gemacht. Exakte Vermessung, sauber gemauerte KS-Wände und eine ordentliche Baustelle sind für ihn Ehrensache. Mit ganzem Einsatz und voller Handwerkerehre beweist er, dass man auch auf dem Bau Maße und Termine halten kann.

Axel Seul

Schnitt durch unsere Kellerdecke

Auf dem Bild nebenan kann man gut erkennen, wie die Betondecke aufgebaut ist:

  • Der untere, dunkelgraue Teil ist das Betonfertigteil, welches auf auf die Wände gelegt wird.
  • Auf dieser Fläche werden dann Stahlmatten verlegt und miteinander "verknotet" - die sogenannte Armierung. Der Stahl sorgt vor allem dafür, dass Zugkräfte aufgenommen werden, denn der Beton nimmt vor allem Druckkräfte auf.
  • Zusammen wird daraus Stahlbeton, mit dem bekanntermaßen dann auch frei tragende Konstruktionen möglich sind.
Unsere Kellerdecke hat übrigens eine Gesamtdicke von 23cm.
.
das aktuelle Foto aus der Galerie
Passivhaus-Trick

große Fenster mit Süd-Ost-Ausrichtung sind der Trick, wie man im Winter die Heizkosten niedrig hält. ...
Klicken zum weiterlesen

der aktuelle Eintrag im Tagebuch
rote Lampe, Warnung, Niederdruck Pressostat

diese Warnung erhielten in den vergangenen drei Wochen ein paar Male. Die Anlage bleibt dann stehen und die rote Lampe im Flur blinkt sogar - bei Filterwechsel ...